Mönchspfeffer ganz (Keuschlammsamen) 500 g

Mönchspfeffer ganz (Keuschlammsamen) 500 g

7,00 €

umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG zzgl. Versand
Nicht auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Fehntjer Kräuter

Gesund und fit ein ganzes Pferdeleben!


Mönchspfeffer (Keuschlammsamen)



-Mönchspfeffer hat einen Einfluss auf den Hormonstoffwechsel bei Stuten, Hengsten und Wallachen

-Wird eingesetzt bei Pferden mit Cushing oder anderen hormonell bedingten Störungen
-Mönchspfeffer zeichnet sich durch seine beruhigende und stimmungsausgleichende Wirkung aus.
-Mönchspfeffer wird gefüttert bei Übererregbarkeit und Dauerrosse und wirkt ausgleichend.


Wer kennt dieses Problem nicht, ein neues Pferd auf der Weide, schon spielen die Hormone verrückt, sie sind nervös, zickig und zeigen Kampfbereitschaft! Auch die Dauerrosse zeigt eine Hormonstörungen an, dem Mônchspfeffer entgegen wirkt! Mönchspfeffer hat eine zyklusregulierende Wirkung! Auch bei einem dominanten Hengst oder hengstigen Wallach kann der Hormonhaushalt verrückt spielen, um dem Tier und dem Mensch das Leben zu erleichtern kann Mönchspfeffer helfen!

Bei Pferden, die an Equinem Cushing Syndrom (ECS)leiden, ist die Hormonproduktion durch eine tumoröse Veränderung an der Hirnanhangsdrüse chronisch gestört. Es wird zu wenig Dopamin produziert, wodurch der ACTH- und dadurch auch der Cortisolspiegel ansteigen. Durch die ausgleichende Wirkung des Mönchspfeffers auf den Hormonhaushalt können auch bei EMS-Pferden einige Symptome gelindert werden.

Vorher sollte natürlich ein organisches Problem vom Tierarzt ausgeschlossen werden!


Dosierung:

  • Großpferde 15 bis 20 g täglich
  • Kleinpferde und Ponys die halbe Menge.

Trocken übers Futter, eine vierwöchige Kur ist zu empfehlen


Hinweis

Es kann keine Haftung für die korrekte Anwendung und Dosierung übernommen werden, jeder Tierhalter ist für sein Tier selbst verantwortlich! Ein Heilversprechen ist daraus nicht abzuleiten. Gemäß der Doping Kontrollen der FN besteht eine empfohlene Karenzzeit von 48 Stunden.